sps_programmierung

 

Startseite
SPS-Programmmierung
Regelungstechnik
Fermentation
 

Dokumentation
Adressen



 

 

 


Organisatorisches


Terminplanung

Zwei Blöcke zu je
zwei Tagen

Das Praktikum Prozessautomatisierung umfasst einen Zeitraum von vier Tagen. Das Praktikum ist aufgeteilt in zwei Blöcke zu je zwei Tagen. Nach Absprache mit dem Praktikumsbetreuer wählen Sie zwei aufeinanderfolgende Wochentage, an denen Sie das Praktikum absolvieren möchten. Für die darauf folgende Woche wählen Sie ebenfalls 2 Tage.
 

Uhrzeiten

 

Beginn an den  Praktikumstagen ist 9.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr. Beginn am letzten Tag 8.30 Uhr


Gruppeneinteilung

Die Einteilung für das Praktikum erfolgt in 2-Gruppen. Ihren Praktikumspartner können Sie frei wählen. Vor Praktikumsantritt erhalten Sie eine Einführung  zur Versuchsvorbereitung und -Durchführung, sowie zur Klärung organisatorischer Fragen durch den Praktikumsbetreuer.

Voraussetzungen

Solide Grundkenntnisse der SPS-Programmierung werden vorausgesetzt. Das Praktikum Prozessautomatisierung Programmierung eines Zweipunktreglers nebst Vorlesung müssen erfolgreich absolviert worden sein. Daneben sollten Grundkenntnisse der Datenverarbeitung, der Analog- und Digitaltechnik sowie der Mess- und Regeltechnik vorhanden sein.
 

Bewertung

Das Praktikum wird benotet. In einer mündlichen Prüfung werden Sie zu den im Praktikum durchgeführten Versuchen befragt.

 

Verhaltensmaßnahmen & Sicherheitshinweise

Bei Kontakt mit elektrischen Strom können Verletzungen herbeigeführt werden, die zum Tod führen können.
Elektrische Geräte dürfen nur an vorschriftsmäßigen Schutzkontaktdosen betrieben werden. Vermeiden Sie es, an ungesicherten Leitungen und Geräteteilen zu hantieren. Bevor Sie ein elektrisches Gerät in Betrieb nehmen, müssen Sie sich vergewissern, dass ausreichende Sicherheitsmaßnahmen erfüllt sind. Alle von außen zugänglichen Leitungen müssen isoliert sein. Wenn Sie den Verdacht haben, dass ein gefahrloses Betreiben der Anlage nicht mehr gewährleistet ist, ist die Anlage außer Betrieb zu setzen.  Reparaturen und Umbauten an der Anlage dürfen nur von Fachpersonal durchgeführt werden.

Verhalten bei Gefahr

Im Gefahrenfall sind den Anweisungen des Laborleiters unverzüglich Folge zu leisten. Betätigen Sie den NOT-AUS-Schalter, schalten Sie die Sicherung aus oder schalten Sie das elektrische Gerät ab. Berühren Sie auf keinen Fall eine Person, die von elektrischem Strom durchflossen wird. Betätigen Sie in diesem Fall die Sicherheitseinrichtungen. Machen Sie sich vor Beginn der Arbeiten mit den Sicherheitseinrichtungen des Labors und der Anlage vertraut.

 

Weiterführende Informationen

Eine ausführliche Beschreibung zur SPS-Programmierung und weitere Informationen finden Sie in der umfangreichen Online-Hilfe von SIMATIC STEP7.

Sehr zu empfehlen sind die Ausbildungsunterlagen von Siemens. Sie können diese im Internet als pdf-Files herunterladen.

http://www.automation.siemens.com/fea/html_00/down_module.htm

Literatur:

  • STEP7-Crashkurs von M. Habermann und T. Weiß, Christiani
  • SPS-Grundkurs mit SIMATIC S7 von Jürgen Kaftan, Vogel Verlag
  • Automatisieren mit SPS Theorie und Praxis von Günter Wellenreuther und Dieter Zastrow, Viewegs Fachbücher der Technik
  • SPS-Beispiele mit SIMATIC S7. Aufgaben und Lösungen, von Jürgen Kaftan, Vogel Verlag
  • SPS-Fachkrafttraining. CD-ROM. Grundstufe S7-300. Lernen im Selbststudium, Detlefs Harms, Hüthig Verlag
  • Regelung technischer Systeme - interaktiv, von Gerd Schlüter, Fachbuchverlag Leipzig

An der Bibliothek der FHW finden Sie ein breites Angebot an Fachliteratur zur Automatisierungstechnik und SPS-Programmierung.

 

 

Informationen zum Praktikum

Lernziele

Bewertung

Terminplanung

Sicherheitshinweise

Versuchsabfolge

Weiterführende Informationen

Gruppeneinteilung